Mein Indien

Autor: Christ, Richard

Verlag: Aufbau Verlag, Berlin und Weimar

 

Leinen, 634 Seiten (125x195) nicht vergilbt
Mit 32 Farblithoraphien von Karl-Erich Müller

"Woran einer mit dem Herzen hängt, dem möchte er wieder begegnen. Wenn Mr. Richard seine Wunschliste durch-
sieht, die er auf Reisen angelegt hat, so muß er bei mancher Position doch wehmütig lächeln, weil er weiß, daß er
nicht mehr jung genug ist, um alles erfüllt zu sehen. Aber da er kein Politiker, sondern ein Schreibender ist, darf
er sich Träume erlauben. Er möchte nach nagda kommen und noch die vollkommende Einsamkeit vorfinden. Er
möchte über Bombay fliegen und den Aussatz der Städte schwinden sehen. Möchte mit Mr. Ram in Aurangabad
anstoßen auf das Ende des Bruderzwists zwischen den Kommunisten. Er möchte in Kalkutta ein Victoria Memorial
besichtigen, das Indiens Sieg über das Erbe des Kolonialismus widerspiegelt. Mr. Richard möchte nie wieder eine
nächtliche Begegnung haben wie auf der Chowringhee. Er wünscht sich, ach ja, der Einladung Navnit Parekhs folgen
zu können und sein nächstes Buch in einem Bungalow im Himalaja zu schreiben. Doch über allem hat Mr. Richard
den Wunsch, noch einmal in K. K. Hebbars Atelier zu sitzen, das Friedensbild zu betrachten im Wissen, daß die
Leinwand ein Abbild der Welt ist...."


Von diesem Buch ist 1 Exemplar erhältlich:

Mein Indien Mein Indien

Auflage: 3., 1986
Zustand: AB
Preis: 6.90 Eur