Antoine De Saint-Exupéry

in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten

Autor: Estang, Luc

Verlag: Rowohlt, Hamburg

 

Taschenbuch, 161 Seiten (115x190/150g) stark vergilbt
Mit einer handschriftlichen Widmung

 Am Donnerstag, den 25. Mai 1939 hatte ich als junger literarischer Korrespondent Antoine de Saint-Exupéry zu interviewen. Es war ihm an eben diesem Tag von der Académie francaise der große Romanpreis für - eine Sammlung von Essays verliehen worden: für Wind, Sand und Sterne.
 Ich kannte nur den Ruf des Preisgekrönten: er war Pilot, tat seinen Dienst als Verkehrsflieger, hatte außerdem mehrere große Langstreckenflüge gewagt und war dabei einige Male knapp dem Tod entronnen. Ich erinnere mich an die großen Schlagzeilen eines Abendblattes vor drei Jahren: ein Beduine hatte Saint-Exupéry, halb verdurstet, in der Libyschen Wüste gefunden; seine Frau und seine Freunde gaben ihrer Freude Ausdruck - sie hatten in der Halle des Hotel Pont-Royal eine Art Hoffnungswache aufrechterhalten: nun feierten sie die Rettung, nachdem sie drei Worte gekabelt hatten, die mehr galten als alle Überschwenglichkeiten: "Sind so glücklich."


Von diesem Buch ist 1 Exemplar erhältlich:

Antoine De Saint-Exupéry Antoine De Saint-Exupéry

Auflage: 1., 1958
Zustand: AB
Preis: 0.40 Eur