Ein Pyrenäenbuch - Auswahl 1920 bis 1923

Ausgewählte Werke - Band 2

Autor: Tucholsky, Kurt

Verlag: Volk und Welt, Berlin

 

Leinen im Schutzumschlag, 578 Seiten (130x205/600g) leicht vergilbt
Der vordere Einbanddeckel ist beschädigt

Herausgegeben von Roland Links unter Mitarbeit von Christa Links. Mit einem Nachwort des Herausgebers.

Zum Buch:

 "Ein Pyrenäenbuch" ist 1927 veröffentlicht worden. Die Reise, von der in diesem Buch berichtet, erzählt, geplaudert wird, hat 1925 stattgefunden. Tucholsky begegnet uns hier als heiterer Melancholiker, der kaum eine Gelegenheit ausläßt, die Ursache seiner Melancholie wenigstens anzudeuten. Sie heißt "Deutschland".
 Schon in den letzten Kriegsjahren war Tucholsky entschlossen gewesen, Deutschland zu verlassen, dann hatte er sich noch einmal in den Kampf gestürzt für demokratische Ideale, deren Ursprungsland Frankreich ihm in dem Maße zum gelobten Land wurde, wie in der Heimat die alte Garde der Ewiggestrigen wieder Fuß faßte.
 Von diesem Kampf, den Tucholsky fünffach führte - noch als Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel und Kaspar Hauser -, zeugen die Beiträge aus den Jahren vor der Frankreichreise, 1920 bis 1924. Sie sind nich alle bitterernst, aber fröhlich sind sie auch nicht grad zu nenen.
 Nein, fröhlich war Kurt Tucholsky, der manchem noch immer nur als Bänkelsänger der Großstadt bekannt ist, in diesen Jahren nicht. Er war ein politischer Kämpfer und blieb es noch in den Liebesgedichten, die nicht losgelöst werden können von den Zeiten dieses Kampfes. Er sehnte sich nach Fröhlichkeit und Unbeschwertheit, und darum besang er sie immer wieder. Nach Liebe und Partnerschaft, nach Erfüllung sehnte er sich und fand sie weder im öffentlichen noch im privaten Alltag. Wenn er seinem nie geborenen Sohn (in "Auf ein Kind") zuruft:

"Du brauchst es nicht wie ich zu wissen, was Zwiespalt ist, der Leiden schafft",

dann entspricht das genau der geistigen Position, in der Kurt Tucholsky sich damals befand. In Paris und in den Pyrenäen suchte er sich aus diesem Zwiespalt zu lösen, sich von Deutschland auszuruhen und zu erholen. Aber er wußte, daß es nur eine Atempause sein würde ...


Von diesem Buch ist 1 Exemplar erhältlich:

Ein Pyrenäenbuch - Auswahl 1920 bis 1923 Ein Pyrenäenbuch - Auswahl 1920 bis 1923
mehr ...

Auflage: 4., 1979
Zustand: BB
Preis: 1.90 Eur