Berliner Fenster

Feuilletons

Autor: Knobloch, Heinz

Verlag: Mitteldeutscher Verlag, Halle * Leipzig

ISBN: 3354001402

 

Leinen im Schutzumschlag, (130x205/350g) vergilbt, sonst guter Allgemeinzustand
Heinz Knobloch (* 3. März 1926 in Dresden; † 24. Juli 2003 in Berlin-Pankow) war ein deutscher Schriftsteller und Feuilletonist.

Das ist Knoblochs zehnter Sammelband mit eigenen Feuilletons. Diesmal bietet er seinen Blick auf Berlin an. Das ist die Stadt, in der er nicht geboren ist, aber seit langem lebt. In zärtlicher Distanz. Das heißt, er drückt ein Auge zu, er blinzelt, er öffnet Fenster. Er weiß eine Menge über seine Stadt, aber nie genug. Er sucht, er findet und entdeckt. Einiges wird sogar Berlin-Kenner verblüffen. Knobloch beschreibt sieben Weltwunder im Stadtteil Pankow, eröffnet dem Leser ein Tor ins ehemalige jüdische Berlin. Ihm gelingt Fontanes Grab zu besuchen. Er weiß auch, wo keine Gedenktafeln stehen. "Die eigene Stadt ausfindig machen." Jedoch ohne lokalpatriotische Kurzsicht. Deshalb sieht Knobloch aus seinem Berliner Fenster bis nach Prag, nach Varna und ins antike Rom - und von dort mit geschärften Blick auf die Hauptstadt. (Sie werden merken, daß er sie liebt.)...


Von diesem Buch ist 1 Exemplar erhältlich:

Berliner Fenster Berliner Fenster
mehr ...

Auflage: 1., 1981
Zustand: AB
Preis: 1.90 Eur