Der Deutsche Park

vornehmlich des 18. Jahrhunderts

Autor: Karl Robert Langewiesche (Hrsg.)

Verlag: Karl Robert Langewiesche, Königstein i. T. & Leipzig

 

Broschur, 111 Seiten (190x265/400g) Einbandrücken zerschlissen, Seiten aus Glanzpapier, nicht vergilbt, sehr guter Zustand der 108 s/w Fotografien

Blaue Bücher (Baukunst und Plastik)

Der Park von heute ist ein Gebilde sonderbar ineinandergegangener Gegensätze. Wie wir ihn jetzt sehen, wie ihn die Abbildungen dieses Buches widerspiegeln, scheint er eine zufällige Mischung aus vergangener Ordnung und heutiger Formlosigkeit, aus Geschaffenem und Gewordenem; das Wesen seiner Stimmung Geschichtlichkeit und Naturhaftigkeit zugleich.
 Aber die Gegensätze, die hier sich begegnen, sind von Anfang an im Park enthalten. Nur ist ihr Verhältnis ursprünglich anders gewollt, als es den Lebenden sichtbar zu werden pflegt. Die architektonische Wurzel ist die bestimmende Architektur, nicht als Umschließung des Menschen, sondern als Durchstrahlung des Raumes mit Richtungen; nicht uns einhegend, sondern von uns ausgehend; als Mal nicht unseres Körpergefühles, sondern als Mal unserer Fähigkeit zur Ortsbewegung; Architektur in einem ältesten, heiligsten Sinne, wie ihn die kilometerlangen Steinpfeiler-Straßen der atlantischen Küste, die Sphinx-Alleen Ägyptens in sich trugen...


Von diesem Buch ist 1 Exemplar erhältlich:

Der Deutsche Park Der Deutsche Park
mehr ...

Auflage: 2., 1938
Zustand: AB
Preis: 2.15 Eur