Bekenntnisse

Übersetzt von JOSEPH BERNHART / Nachwort und Anmerkungen von Hans Urs von Balthasar

Autor: AURELIUS AUGUSTINUS

Verlag: Fischer, Frankfurt a.M. und Hamburg

 

Taschenbuch, 233 Seiten (105x180/160g) deutlich nachgedunkelt, Kanten leicht abgestoßen, keine losen Seiten, guter Allgemeinzustand

Zum Inhalt:

Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder (wohl nicht authentisch) Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste, auch: Thagaste, in Numidien, heute Souk Ahras in Algerien; † 28. August 430 in Hippo Regius in Numidien, heute Annaba in Algerien) war neben Hieronymus, Ambrosius von Mailand und Papst Gregor dem Großen einer der vier lateinischen Kirchenlehrer der Spätantike und ein wichtiger Philosoph an der Schwelle zwischen Antike und Frühmittelalter. Augustinus war zunächst Rhetor in Thagaste, Karthago, Rom und Mailand. Unter dem Einfluss der Predigten des Bischofs Ambrosius von Mailand ließ er sich 387 taufen; von 395 bis zu seinem Tod 430 war er Bischof von Hippo Regius. Sein Gedenktag in der Liturgie ist der 28. August.

 In den ´Bekenntnissen` schildert er seinen Weg vom leidenschaftlichen sinnenfrohen Heiden zum gläubigen asketischen Christen. Er führte eine ausgedehnte theologische Korrespondenz und war, trotz seiner vielfachen und schweren Aufgaben als Bischof in einer von Glaubenskämpfen aufgwühlten Zeit, auch ein fruchtbarer Schriftsteller.


Von diesem Buch ist 1 Exemplar erhältlich:

Bekenntnisse Bekenntnisse
mehr ...

Auflage: 1., 1955
Zustand: AB
Preis: 0.90 Eur