Japanische Geistergeschichten

Herausgegeben und überarbeitet von GUSTAV MEYRINK

Autor: LAFCADIO HEARN

Verlag: Propyläen-Verlag, Berlin

 

Leinen, 193 Seiten (125x205/230g) nachgedunkelt, Einband lädiert, Buchrücken beschädigt (teilw. losgelöst), Kanten/Ecken abgestoßen, fliegendes Blatt (Buchende) lose, keine losen Seiten

Zum Inhalt:

Ein Wasserfall, den man die Geisterkaskade nennt, der Porzellanladen des Herrn Kihei, der Tempel zu Saito auf dem Berg Hiyei-Zan - das sind einige der Schauplätze, an denen die 16 außerordentlich reizvollen Geistergeschichten aus Japan spielen. Aufgeschrieben hat sie Lafcadio Hearn, ein europäischer Schriftsteller, der seit 1890 im Land der aufgehenden Sonne lebte. Dieser Band bietet das ganz spezielle Vergnügen, sich einmal in fernöstlicher Kulisse vor japanischen Gespenstern zu gruseln.


Von diesem Buch ist 1 Exemplar erhältlich:

Japanische Geistergeschichten Japanische Geistergeschichten
mehr ...

Auflage: 1930 (ca.)
Zustand: BB
Preis: 2.90 Eur