GEDICHTE

Autor: Klabund

Verlag: Spaeth/Verlag/Berlin

 

goldgeprägtes Leinen, 227 Seiten (125x184/320g) Buchrücken an einer Seite gelöst, Ecken bestoßen, handschriftlicher Namenseintrag auf Vorsatzblatt, Seiten = festes Papier, Seiten sauber, schönes Exemplar!
goldener Kopfschnitt
mit Porträtfoto von Klabund unter Pergament
AUS DEM INHALT: siehe Bildnachweis

KLABUND hat rastlos produziert, und das hängt auch mit seiner früh gewußten Tuberkulose zusammen. 1890 in Crossen an der Oder geboren, starb er schon 1928, mit kaum 38 Jahren, im Kurort Davos. In den wenigen Jahren seines Schreibens, 16 waren es, publizierte er immerhin 76 Bücher, davon 19 Gedichtbände, zehn Romane, acht Dramen und viele Erzählungen. Groß war er in der Kunst des "remake": aus Alt mach Neu, das beherrschte er vortrefflich, ein Postmoderner avant la lettre. Den Durchbruch - und das Geld - brachten die Schauspiel-Bearbeitungen und -Nachdichtungen, vor allem aus dem Chinesischen. "Der Kreidekreis" wurde sein größter Erfolg. Er hat auch Brecht als Vorlage gedient und wurde an allen größeren Bühnen Deutschlands gespielt... (aus: deutschlandfunk.de)


Von diesem Buch ist 1 Exemplar erhältlich:

GEDICHTE GEDICHTE
mehr ...

Auflage: k.A., 1926
Zustand: BB
Preis: 3.40 Eur