Schatzkästlein

Aus dem Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes

Autor: JOHANN PETER HEBEL

Verlag: Aufbau, Berlin

 

Hardcover, 197 Seiten (122x187/200g) Buchdeckel u. -rücken lädiert, nachgedunkelt u. m. Stockflecken, Seiten nachgedunkelt u. teilw. mit Stockflecken, gutes Leseexemplar

Zum Inhalt:

Der Rheinländische Hausfreund war ein 1807 bis 1834 unter Beteiligung Johann Peter Hebels in Baden erschienener Volkskalender.
  Nachdem der seit 1750 vom Gymnasium illustre in Karlsruhe für die lutherischen Untertanen des badischen Markgrafen herausgegebene Badische Landkalender in zunehmende Absatzschwierigkeiten geriet, wurde der Theologe und Dichter Johann Peter Hebel (1760–1826) von dem Präsidenten der Oberkirchenbehörde Friedrich Brauer, seinem Gönner, 1802 gebeten, an diesem Kalender mitzuarbeiten. Hebel steuerte ab 1803 zahlreiche Beiträge zum „Badischen Landkalender“ bei und erstellte 1806 dem Konsistorium ein unabgefordertes Gutachten über eine vorteilhaftere Einrichtung des Kalenders. Hebels Vorschlag wurde akzeptiert, und er selbst wurde zum Redakteur des Kalenders bestellt, der ab 1807 (bis 1834) unter dem neuen Namen „Der Rheinländische Hausfreund“ erschien.
(Vgl. Wikipedia)


Von diesem Buch ist 1 Exemplar erhältlich:

Schatzkästlein Schatzkästlein
mehr ...

Auflage: 1954
Zustand: BB
Preis: 0.50 Eur